Teil 7: Groß Flottbek und die Steenkampsiedlung

Nach dem Motto „Statt zu reisen, die eigene Stadt entdecken“ gehen wir aus aktuellem Anlass andere Wege und lassen Euch rätseln, entdecken und suchen. Es gibt auch etwas zu gewinnen!

Die Regeln: Aktiv und vom Sofa

Schickt uns Eure Antworten per Mail bis Dienstag, 5. Mai 2020 um 12 Uhr. Wir verlosen 1 x 2 Gutscheine im Wert von insgesamt € 24,-.

Viel Spaß beim Knobeln!

Diese Woche führt unser Quiz ins westliche Hamburg in den Stadtteil Groß Flottbek und zur Steenkampsiedlung, einer Gartenstadtsiedlung, die vor etwa 100 Jahren entstand. Den Bewohnern sollte hier nicht nur genug Wohnraum, sondern auch Platz gegeben werden für einen kleinen Obst- und Gemüsegarten zur Selbstversorgung.

Quiz-Frage 1:

Für wen wurde die Steenkampsiedlung ursprünglich geplant?

A. für arme Arbeiter und Angestellte

B. für Mitglieder der Eisenbahngewerkschaft

C. für Familien der „Bahrenfelder Kürassiere“

D. für Vertriebene aus den Hamburger Gängevierteln

Groß Flottbek war zur Zeit des Baus der Steenkampsiedlung noch recht dörflich geprägt und hat sich bis heute ein wenig von diesem Charakter bewahrt. Hier eine kleine Impression:

Quiz-Frage 2:

Das Foto zeigt das erste Grundschulgebäude Groß Flottbeks. Wann wurde es erbaut?

A. 1968

B. 1648

C. 1874

D. 1918

Quiz-Frage 3:

Die Grundschule liegt in der Straße Röbbek, die auf einen kleinen Bach hinweist, der bis heute in Richtung Elbe fließt. Seine Quelle befindet sich am Flottbeker Markt. Worunter ist die Quelle versteckt?

A. unter einem Denkmal

B. unter der Kellerluke eines Supermarkts

C. unter einem schweren Gullydeckel mit Altonaer Wappen

D. unter dichtem Gras und Gestrüpp

Quiz-Frage 4:

Unweit der Straße Röbbek findet sich dieses Bild St. Florians. Welches Gebäude ziert er?

A. die Kneipe „Florians-Quelle“

B. die Wache der freiwilligen Feuerwehr

C. das Gemeindehaus von „St. Florian“

D. die KiTa „Flo(h)kinder“

Quiz-Frage 5:

In der Verlängerung der Straße Röbbek kommt man zur Straße „Zum Hünengrab“. Diese Straße wurde bekannt durch einen besonderen Besuch auf dem Exerzierplatz auf der Wilhelmshöhe. Wodurch wurde der Platz auch bekannt?

A. Hier spielte Led Zeppelin ein spontanes Konzert, als sie für einen Auftritt in der Musikhalle in Hamburg waren.

B. Kaiser Wilhelm besuchte den Platz per Kutsche als er mit seiner Yacht in Neumühlen vor Anker lag.

C. Hier war in den 70er Jahren ein beliebter Treffpunkt für Rollschuhläufer.

D. Die Forscher von DESY feierten hier die Entdeckung eines neuen subatomaren Elements.

Quiz-Frage 6:

An diesem Torbogen an der Straße Rüsternkamp verlief eine Grenze. Welche war es?

A. die Grenze zwischen Hamburg und Dänemark

B. die Grenze zwischen Schweden und Dänemark

C. die Grenze zwischen Groß Flottbek und Klein Flottbek

D. die Grenze zwischen Altona und Preußen

Quiz-Frage 7:

Das Foto zeigt ein ehemaliges „Rettungshaus“. Wer sollte hier gerettet werden?

A. Kranke sollten hier weit vor den Toren der engen Stadt in der frischen Luft geheilt werden

B. Jungs, die zu verwahrlosen drohten

C. Junge Frauen, die als Prostituierte gearbeitet hatten

D. Pferde, die auf der nahegelegenen Trabrennbahn zu Schaden gekommen waren

Die Lösungen

1 A / 2 C / 3 D / 4 B / 5 B / 6 D / 7 B

Gruppenanfrage stellen

Mitgliedschaften