Universität Hamburg

– vom Kolonialinstitut zur Exzellenzuniversität

Trotz einiger akademischer Vorläufer gelang in der Handelsmetropole Hamburg erst 1919 die Gründung einer Universität, der ersten demokratisch eingerichteten Uni Deutschlands. Beim Spaziergang über die beiden Campi in Rotherbaum schlagen wir den Bogen vom kaiserzeitlichen „Kolonialinstitut“ bis zur heutigen „Exzellenzuniversität“.

Die Themen des Stadtrundgangs sind u.a.: die Vorläufer der Universität wie das Akademische Gymnasium, der Kampf Werner von Melles, die Ursprünge und Entwicklung der Staatsbibliothek, Frau Siemers, die nicht begeistert war von der Stiftungsidee ihres Mannes, der Bau des offenen Stadtcampus mit dem Audimax, die Geschichte des wohl bekanntesten Transparents der Protestgeschichte und die Bedeutung von Ernst Cassirer. Im zweiten Teil der Stadtführung geht es um den neuen Campus rund um die Bundesstraße und um die „Exzellenzuniversität“. Zudem geben wir einen Ausblick auf die Science City Bahrenfeld.

 

Bilder

Treffpunkt

vor dem Uni-Hauptgebäude, Edmund-Siemers-Allee

Gruppenanfrage stellen

Mitgliedschaften