Basare, Moscheen und Barbiere –
Muslimisches Leben in St. Georg

St. Georg hat sich zu einem Zentrum islamischen Gemeindelebens entwickelt; mehr als 10 der rund 50 Hamburger Moscheen befinden sich hier. Neben unerwarteten Sehenswürdigkeiten geht es um soziokulturelle und religiöse Aspekte einer Einwanderungsgesellschaft - mit anschließendem Besuch der Centrum-Moschee in der Böckmannstrasse.

Treffpunkt: Kirchenallee, Schauspielhaus
Endpunkt: Moschee Böckmannstraße
Dauer: ca. 3 Stunden (inkl. Besuch der Moschee)

Einzelpersonen

Termine 2018:
samstags 15 Uhr: 24.3., 21.4., 23.6., 8.9., 20.10.
Kosten: € 16,– / erm. € 14,– (inkl. Tee)



Gruppenbuchung

Termine: ganzjährig möglich außer freitags
Kosten: ab € 180,– für eine Gruppe mit bis zu 10 Personen